Das Hovercraft

Wir sind ein studentisches Team der FH-Aachen mit dem Ziel ein manntragedes Luftkissenfahrzeug (engl. Hovercraft) der Formel-S Klasse zu bauen. Wie der Name erahnen lässt, schwebt das Craft auf einem Luftpolster knapp über den Boden, was es ihm ermöglicht auf Land und Wasser zu fahren. Charakteristisch für die Formel-S Klasse ist der einmotorige Betrieb, der für Auf- und Vortrieb sorgen muss.

Technische Daten

Motor

Das Craft wird von dem Einzylinder-Zweitaktmotor Rotax 503 mit 497cm³ getrieben. Dieser Kolbenmotor wurde für den Einsatz in der Luftfahrt verwendet und zeichnet sich durch eine hohe Ausfallsicherheit und Leistungsdichte aus - perfekt für den Einsatz in einer anspruchsvollen Umgebung.

Fakten
  • Typ:           Zweitakt, luftgekühlt
  • Hubraum:         496.7cm³
  • Trockengewicht:     31.4kg
  • Leistung:       37kW (6800 1/min)
  • Leistungsgewicht:     1.18kW/kg

Luftführung

Für die Luftführung wurde ein neues und innovatives System entwickelt und erfolgreich eingesetzt. Anders als bei typischen einmotorigen Hovercrafts wird hier die Luft mittig am Duct abgenommen und in die Unterschale geleitet, was einige Vorteile mit sich bringt.


Fakten
  • Erhöhte Laufruhe des Impellers
  • Von Nabe gestörter Luftstrom wird zur Druckbeaufschlagung der Schürze verwendet
  • Einfache, verlustarme Regulierung des Sekundärluftstroms

Struktur

Die Basisstruktur ist als klassisches Zweischalenmodell ausgeführt. Die vakuumgezogene Unterschale ist aus glasfaserverstärktem Kunstoff (GFK) gefertigt. Die Oberschale ist als Verbund aus GFK und kohlefaserverstärktem Kunstoff (CFK) ausgeführt.

Fakten
  • Gleichmäßige Druckverteilung in der Schürze
  • Optimale Stabilität bei minimalem Gewicht

Action

Ende 2016 war es endlich soweit und das Hovercraft wurde erfolgreich fertiggestellt. Unsere Fotos geben euch Eindrücke von unseren ersten größeren Testfahrten.

Es fühlt sich wie Fliegen an.

Ein Flugzeug zu erfinden, ist nichts. Es zu bauen, ein Anfang. Fliegen, das ist alles.

Otto Lilienthal (1848 - 1896), deutscher Ingenieur und Flugpionier.

Weitere Informationen

Fotogalerie

Du möchtest mehr Fotos von unserem Hovercraft in Aktion sehen? Hier findest du auch Fotos von die Anfertigung der einzelnen Teile.

Das Team

Du möchtest mehr über die Teammitglieder erfahren? Hier hast du auch die Möglichkeit zur individuellen Kontaktaufnahme.


Der Entstehungsprozess

Du bist interessiert am Enstehungsprozess des Hovercrafts? Alle unsere Teile wurden aufwendig selbst angefertigt. Hier gibt es Hintergrundwissen zur Fertigung.

Wege uns zu kontaktieren

  • Email

    hovercraft(at)fh-aachen.de

  • Facebook

    facebook.com/FHhovercraft

  • Adresse

    Fachhochschule Aachen - FB6
    Hovercraft Projekt
    Hohenstaufenallee 6
    52064 Aachen

Sponsoren